Merida

Nora Tschirner spricht Merida

Am 2. August ist es soweit: Disney/Pixars 13. Animationshighlight MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS startet in den deutschen Kinos – mit der ersten weiblichen Heldin in der Hauptrolle überhaupt! Merida ist ein echter Wildfang mit starkem Willen und großem Herz, der am liebsten mit seinem Hengst Angus über die schottischen Highlands galoppiert. Die beliebte deutsche Schauspielerin Nora Tschirner leiht der mutigen Königstochter in der deutschen Fassung ihre Stimme – wenn das kein Volltreffer ist!

merida_nora_tschirner

Mit ihren Rollen in Kinohits wie Gregor Schnitzlers „Soloalbum“ (2003), Anno Sauls „Kebab Connection“ (2005) oder Til Schweigers Komödienüberflieger „Keinohrhasen“ (2007) und „Zweiohrküken“ (2009) eroberte Nora Tschirner die Herzen der deutschen Kinozuschauer, die sie insbesondere für ihre frische Art und authentische Darstellung ihrer Charaktere schätzen. Vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Bambi, dem Jupiter und Undine Award, spielte die Berlinerin jüngst auch in europäischen Produktionen mit, darunter „Bon Appétit“ von David Pinillos (2010), für den die Darstellerin auf dem 13. Malaga Spanish Film Festival eine lobende Erwähnung als Hauptdarstellerin erhielt, oder demnächst in „Girl On A Bicycle“ unter der Regie von Jeremy Leven. MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS markiert nach „Asterix und die Wikinger“ (2006) und „Marmaduke“ (2010) die dritte Synchronrolle von Nora Tschirner, in der sie als wildgelockte, beherzte Merida ihr komödiantisches Talent erneut voll ausspielen kann.

nora_tschirner_merida_synchronisation
[Bildquelle: © WDSMP, Hanna Boussouar, alle Rechte vorbehalten.]

Zum Film:
Vor der beeindruckenden Kulisse der schottischen Highlands entführt MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS in eine urtümliche und geheimnisvolle Welt, in der seit Menschengedenken die alten Geschichten von epischen Schlachten und mystischen Legenden von Generation zu Generation weitergegeben werden. Das große Kino-Abenteuer reiht sich ein in den Reichtum dieser Sagenwelt mit einer mutigen jungen Heldin, die den Traditionen, der schrecklichsten aller Bestien und ihrem Schicksal, verheiratet zu werden, die Stirn bietet.

vorheriger beitrag nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten alina am 3. Januar 2013 um 14:31 Uhr

    is binein fen fon MERID und irer muter .pes.alina reinhadt

  • Schreibst Du mir? Toll, ich freu mich!