Cars 2

Cars 2 Premiere in München

Bildquelle: © Günther Reisp, Disney/Pixar, alle Rechte vorbehalten

Rund 1.200 begeisterte kleine und große Fans feierten gestern Abend die Premiere von Cars 2 im Münchner Mathäser. Mit dabei auch die Stars aus Cars: Neben Superstar Robbie Williams, der zusammen mit dem Countrysänger Brad Paisley den Abspannsong „Collision of Worlds“ singt, waren auch die deutschen Synchronsprecher Thomas Kretschmann (Professor Z), Rick Kavanian (Luigi), Martina Hill (Holley Shiftwell), Manou Lubowski (Lightning McQueen), Reinhard Brock (Hook) und die Schweizer Rennfahrerin und Moderatorin Christina Surer (Mini) vor Ort und stellten sich den Fotografen und Reportern entlang des Teppichs für Fotos und kurze Interviews.

vorheriger beitrag nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Antworten Owley am 31. Juli 2011 um 00:53 Uhr

    „Collision of Worlds“ ist der schlechteste Track des ganzen Soundtracks imho. Dabei hat Giacchino so gute Arbeit geleistet.

    Und wie fandest du ihn? :) Ich fände Reviews von Pixarfilmen auf dem Blog noch spannend.

    Thomas Kretschmann ist ja auch Originalsprecher von Professor Z. :)

  • Antworten Owley am 31. Juli 2011 um 01:07 Uhr

    Und noch was: Vielleicht hast du das ja schon entdeckt. Ein wunderschöner und mehr als würdiger Pixar-Zusammenschnitt: http://youtu.be/HJSxwwZI4XI?hd=1

  • Antworten Aurich02 am 31. Juli 2011 um 22:02 Uhr

    Collision Of Worlds wurde gar nicht von Michael Giacchino komponiert. Wenn schon dann geb bei deiner Kritik auch die richtigen Komponisten an.
    So merkt man wieder mehr als deutlich wie oberflächlich du urteilst.

  • Antworten Owley am 1. August 2011 um 11:31 Uhr

    Kchch. Du bist lustig. Ich sagte lediglich „Dabei hat Giacchino so gute Arbeit geleistet.“ Das heisst, dass ich seinen Score gut finde, und er lediglich von diesem Track, von dem ich nie behauptet hatte, dass er von Giacchino stammt, überschattet wird. Wer ist jetzt der, der sich nicht gut informiert? :D

  • Antworten christian am 1. August 2011 um 19:07 Uhr

    @owley ich hab ihn mir selbstverständlich auch am wochenende angesehen. aktuell lasse ich ihn noch auf mich wirken. so ein richtiges urteil kann ich mir irgendwie noch nicht bilden. evtl muss ich ihn mir noch ein zweites mal im kino anschauen (dann in 3d). viele charaktere die im vorfeld vorgestellt wurden, haben gerade einmal wenige sekunden für ihren auftritt bekommen (z.b. die sumo ringer). das fand ich persönlich sehr schade, vielleicht wäre das motto „weniger ist mehr“ besser gewesen. mal schauen was meinbauchgefühl die nächsten tage macht ;)

  • Antworten Owley am 2. August 2011 um 00:12 Uhr

    Meine Rede, weniger wär wirklich mehr gewesen. Zumal man mit diesem Konzept den ersten Cars für mich zum Erlebnis gemacht hatte.

  • Schreibst Du mir? Toll, ich freu mich!