Toy Story 3

Toy Story 3 Screening in Berlin – DER BERICHT

< — Dieser Gesichtsausdruck von Mike hier beschreibt ohne viel Worte zu verlieren meinen Tag in Berlin. Black Rabbit (PR Agentur für Pixarfilme in Deutschland) hatte mich zum Toy Story 3 Screening in die Hauptstadt eingeladen (29.06.10).

Da ich soetwas noch nie gemacht hatte und nicht wusste wie es bei solchen Pressevorführungen zugeht, lies ich mich also überraschen. Auf dem Programm stand der Kurzfilm von Teddy Newton, die Toy Story 3 Vorführung (in der Originalversion – englisch) und im Anschluss ein Q&A mit Regisseur Lee Unkrich und der Produzentin Darla K. Anderson.

Zu Beginn sei gesagt, dass ich hier keinerlei Inhalte aus dem Film preisgeben werde.

Day & Night, der Kurzfilm von Teddy …. viele 3D Erlebnisse hatte ich bis dato noch nicht gehabt. Ich habe Avatar gesehen, Alice im Wunderland, Alien vs. Monsters und eine simple stereoskopische 3D Variante von Coraline am heimischen Fernseher. Aber was ich da auf der Leinwand sah konnte und wollte mein Gehirn in den ersten 10 Sekunden nicht verarbeiten. Bei solch unglaublichem Zusammenspiel von klassischem Zeichentrick, brillantem Humor, Soundeffekte bei den man meint um die Ecke denken zu müssen es aber gar nicht von Nöten ist, bis hin zu einem 3D Effekt der jeden meiner Sinne außer Kraft setzte um sie dann anschließend neu zu entdecken. WOW, ich hör mich an wie ein Freak! Habt Ihr schonmal in einem Kino geklatscht? Nein? Ich auch nicht. Jeder klatschte im Saal, jeder!

Lee Unkrich sagte, dass er sich nicht im geringsten ausmalen konnte als man ihm erklärte wie der Kurzfilm aufgebaut ist, bis er ihn schließlich selber sah und begeistert war. Er verriet im anschließenden Q&A, dass er furchtbar stolz und froh ist diesen Short als Vorfilm für Toy Story 3 zu haben.

Nachdem ich also sabbernd die kreativen Köpfe im Kurzfilm-Abspann in mich aufsog ging es nahtlos in den Hauptfilm über. John Lasseter sagt immer:Story, Story, Story.“ sie sei das wichtigste an einem Pixarfilm.

Er hat recht! Lee und seine Crew haben sich diese Worte enorm zu Herzen genommen. Der letzte Teil der Toy Story Saga rundet die Trilogie in perfekter Art und Weise ab. Als ich Lotso das erste mal auf der großen Leinwand sah, die Feinheit und Detailtreue in seinem Fell, ich wollte ihn einfach nur drücken. :)

Tipp von mir (den mir der alte 3D-Fuchs Gerold gab): schaut Euch den Film nicht von den oberen Rängen an. Geniest die Show aus der vierten, fünften Reihe. Nur hier seht Ihr eine Qualität die bis in jede noch so kleine Ecke der Leinwand reicht und erlebt einen 3D-Effekt der Euch zu einem Mitglied der Toy Story Gang macht.

Wahrscheinlich bin ich die falsche Person um diesen Film konstruktiv und objektiv zu bewerten weil er von mir auf jeder Skala, in jedem Punktesystem und auf jedem Barometer die absolute Höchstwertung bekommt und ich hoffe, dass es wieder eine Oscarnominierung für den besten Film geben wird.

Als auch hier der Abspann lief war ich leider nicht mehr ganz so aufmerksam bei der Sache, unten auf der Bühne stand schon seit Beginn der Vorführung ein Tisch und zwei Barhocker. Meine Blicke schweiften irgendwo suchend nach Lee und Darla durch das Publikum. Als der Moderator die beiden ankündigte kamen sie mit einem kräftigen Applaus nach vorn und setzten sich. Die beiden beantworteten bereitwillig die Fragen des Publikums und wirkten auf mich eher wie zwei Kumpels aus der Nachbarschaft als Regisseur und Produzentin eines Pixarfilms. :)

Da ich zu diesem Zeitpunkt viel zu Aufgeregt war um eine halbwegs vernünftige, englische Frage herauszukriegen lauschte ich nur mit aufgerissenen Augen und Ohren.

Zum krönenden Abschluss flitzte ich entgegengesetzter Richtung aus dem Kinosaal und passte die beiden beim rausgehen ab um mir mein The Art of Toy Story 3 Buch signieren zu lassen.


Alles in allem war es ein perfekter Tag in Berlin. Mein lieber Bloggerkollege Gerold hatte am nächsten Tag das riesige Glück Lee und Darla an einem Tisch Fragen zu stellen. Da ich nur einen Tag Urlaub hatte konnte ich diesen Termin leider nicht wahrnehmen. Wir werden das Interview aber sicherlich bald bei Ihm lesen können.

vorheriger beitrag nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Antworten Gerold am 1. Juli 2010 um 11:35 Uhr

    Hinreißender Film, sympathischer Regisseur und Produzentin, nette Blogger-Kollegen- was will man mehr? Schön, dass ihr es nach Berlin geschafft habt.

    Kleiner Tipp für alle 3D-Filme: es gibt den sogenannten Sweet-Spot, der liegt in der Regel so, dass man im mittigen Bereich vor der Mitte des Saales sitzen sollte. Ist dann zwar Parkett statt Loge, dafür aber ein besseres 3D-Erlebnis!

  • Antworten Christian am 1. Juli 2010 um 12:06 Uhr

    es war mir ein fest! ;)

  • Antworten Patrick Möller am 5. Juli 2010 um 15:10 Uhr

    Hat mich auch sehr gefreut :) Vielen Dank nochmal!

    Was ich mich nun frage… Warum gibt es solche „speziellen“ Vorstellungen nur für die Presse? Auch als „normaler“ Kinogast würde mich ein Q&A mit teilen des Staffs nach der Vorstellung reizen. Mir ist schon klar, dass das nicht nach jeder Vorstellung geht, aber ich könnte mir sogar vorstellen, dass man dafür bereit wäre, sogar ein kleines bisschen mehr zu bezahlen, weil man ja auch mehr um den Film drum herum erfährt.

  • Antworten christian zimmermann am 6. Juli 2010 um 10:35 Uhr

    versteh ich leider auch nicht, zumal die „normale“ presse nicht wirklich interessiert ist, das ist für die ein termin, arbeit halt.

    obwohl in unserem speziellen fall die ganzen animatoren dabei waren… was meiner meinung nach ein großer schritt in die richtige richtung ist.

    was ich persönlich schade fand war, dass die ersten 3-4 sitzreihen noch frei waren, wären also locker noch ein paar freunde des animationsgenre reingekommen.

  • Antworten Gerold am 7. Juli 2010 um 00:41 Uhr

    Opinion Leader Previews lautet das Zauberwort. Mittlerweile hat man verstanden, das nicht ausschließlich die klassischen Zeitungsjournalisten zu den Meinungsführern gehören. Ich arbeite dran… :-)

  • Antworten christian zimmermann am 7. Juli 2010 um 13:19 Uhr

    *thumbsup* ^^

  • Schreibst Du mir? Toll, ich freu mich!