Toy Story

20 Jahre danach

Zum 20-Jährigen Jubiläum von TOY STORY, hat die Academy auf YouTube mehrere Clips veröffentlicht. Das Interview mit John Lasseter, Ed Catmull, Galyn Susman und Ralph Eggleston zeigt die Schwierigkeiten mit denen sich die Neulinge der Branche herumschlagen mussten. Der holprige Start von Pixar und deren Image Computer, die Geburtsstunde von TOY STORY, innovative Arbeitsmittel die erst erfunden werden mussten, bis hin zu den Problemen mit Disney nach der ersten Präsentation (Black Friday).

Die vier Urgesteine erinnern sich zurück und erläutern jedem angehenden Regisseur, Kameramann, Drehbuchautor oder Animator wie steinig dieser Weg ist und wieviel man aus diesem Lernprozess mitnehmen kann. Ein paar sinnvolle Minuten die man unbedingt in dieses Interview investieren sollte.

20 Jahre ist das schon her. Oh man, wie die Zeit an einem vorbeifliegt. Nächste Woche kommt meine zweite Tochter zur Welt und ich kann nur staunend neben mir stehen, zusehen wie ein Jahr nach dem anderen vergeht und beruhigt wissen, dass dieser Film kein Verfallsdatum hat. Meine Große schaut den ersten Film von 1995 mindestens genauso gern wie TOY STORY 3. In diesem Sinne, mögen wir niemals Erwachsen werden. ;)

vorheriger beitrag nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare

Schreibst Du mir? Toll, ich freu mich!