Piper

ein mutiger Flussuferläufer

Und wieder einmal hat die USA Today exklusives Material von Pixar zugespielt bekommen und zeigt weitere Einblicke in den neuen knuffigen Kurzfilm PIPER. Momentan warte ich zwar noch sehnlichst auf den ersten Teaser um diesen kleinen Flussuferläufer endlich mal in Aktion zu sehen. Lange kann der aber sicher nicht mehr auf sich warten.

„Dies ist eine Geschichte zur Überwindung persönlicher Ängste. Im Fall der kleinen Piper handelt es sich um das Element Wasser und die tosenden Wellen am Strand, sagt der seit 1997 bei Pixar arbeitende Barillaro. „Dies ist die Geschichte über das flügge werden, in einer Welt die so groß und einschüchternd wirkt, dass man ihr nur mit jeder Menge Mut und Selbstbewusstsein entgegentreten kann.“

piper_kurzfilm_2
Die Idee zu PIPER kam Barillaro 2012 beim joggen am Strand in Nordkalifornien. Er sah immer wieder diese kleinen Jungvögel, die aus lauter Angst vor den riesigen Wellen Reißaus nahmen. Ursprünglich war der kleine gefiederte Piepmatz nur als Test für eine neue Technologie im Studio entworfen worden, allerdings sahen FINDET DORIE Regisseur Andrew Stanton und Pixars Chief Creativ Officer, John Lasseter potential in dieser Geschichte.

Rock-Gitarrist Adrian Belew komponierte die Filmmusik für den ohne Worte auskommenden Kurzfilm und erzeugte sogar das Vogelgezwitscher mit seinen Turnschuhen selber (quietschen auf dem Holzboden). Das knurren von Pipers Magen, wenn sie mal wieder nichts zwischen ihrem Schnabel hat, ist eigentlich das Magengrummeln von Belew. Hierfür legte der 67-jährige sein iPhone auf den Bauch und nahm knurren direkt aus seiner Magengegend auf.

Aufgrund des doch recht feminin klingenden Namens, entschied man sich bei Pixar für ein weibliches Küken, so Barillaro. Allerdings mag er die Idee, dass es keine geschlechtsspezifische Geschichte sei. PIPER können wir ab dem 29. September 2016 vor FINDET DORIE sehen. Bis es jedoch soweit ist, warten wir auf den ersten Clip.

vorheriger beitrag nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare

Schreibst Du mir? Toll, ich freu mich!