Pixar Animation Studios

Nette Geste von den Pixar-Editoren

Der Regisseur Ken Loach wird den meisten Leuten sicher kein Begriff sein. Auch ich habe erst im vergangenen Jahr von ihm den Film Angels’ Share – Ein Schluck für die Engel gesehen und war sofort begeistert von seiner Arbeit. Der gebürtige Engländer hatte über das Portal ScreenDaily zu einem ungewöhnlichem Appell aufgerufen und wurde von den Pixar Animation Studios erhört.

Vergangene Woche wurde auf der Online-Plattform ein Bericht von Michael Rosser veröffentlicht, indem Loach noch auf der Suche nach 25 bis 30 Transferrollen für sein aktuellen Kinofilm ist. Offensichtlich scheint dieses Material in der digitalen Kinowelt Mangelware zu sein und konnte nicht nachgekauft werden. Diese Tatsache hätte zu Problemen bei der Produktion von Jimmy’s Hall geführt, der 2014 in den Kinos zu sehen sein wird.

Die Jungs und Mädels aus Kalifornien haben den Hilferuf erhalten und prompt reagiert. In den Archiven des Studios lagen scheinbar noch ein paar solcher Filmrollen rum und so entschloss man sich kurzerhand dem Regisseur auszuhelfen. Legten noch einen Gruß von Mike und Sulley bei, die dem Filmrollen-Chaos verfallen sind und unterschrieben auf der Rückseite der Karte. Ken hingegen bedankte sich auf seine Weise und lies sich im Schneideraum mit den eingetroffenen Filmrollen, Jonathan Morris und Paul Clegg ablichten. Eine schöne Aktion in der doch recht herzlosen Filmbranche.

Danke Owley für den Tipp.

vorheriger beitrag nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare

Schreibst Du mir? Toll, ich freu mich!