Pixar Animation Studios

Pixar beschreitet neue Wege – Planes

Ein ganz heikles Thema! Cars war bisher Pixars bestes Pferd im Stall. Alleine mit verkauften Merchandise Produkten verdiente die Animationsschmiede aus Emeryville Milliarden.

Um an dieses Erfolgskonzept anzuknüpfen, bzw. die Verkaufszahlen wieder anzukurbeln, soll es ein Film von Pixar geben, der nicht in die Kinos kommen wird. Planes (Flugzeuge) wird er heißen und eine Art Nebenprodukt (ganz scheußliches Wort) von Cars werden. Die Idee an sich ist nicht neu, schon damals sollte Toy Story 2 auf drängen von Walt Disney hin nur auf VHS erscheinen. John Lasseter hingegen weigerte sich gegen dieses Vorhaben und bescherte uns eine, und ab 29. Juli 2010, eine zweite Fortsetzung der Toy Story-Gang.

Der Gedanke hinter diesem Projekt ist wahrscheinlich eine nicht ganz so grandiose Story wie die von Cars, die zwar erzählenswert ist, für einen Kurzfilm zu lang scheint, uns im Kino allerdings nicht vom Hocker reisen würde. Vielleicht fehlt es an Esprit? Wenn man die anderes Seite betrachtet, … wofür hat Pixar sonst das Satellitenstudio in Kanada gebaut? Ein weiterer Aspekt könnte sein, dass neue kreative Köpfe bei solch einem Projekt auf Herz und Nieren geprüft werden können bzw. um sie zu rekrutieren für den harten Animationsalltag. :)

Einen Termin für das Erscheinen auf DVD/Blu-ray steht bis jetzt noch nicht fest. Ich halte Euch jedoch auf dem laufenden.

Was haltet Ihr davon ein Schritt in die richtige Richtung oder geht das nach hinten los?

(via Movieline)

vorheriger beitrag nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten John Lasseter über Cars 2 und Planes « Pixarblog am 1. März 2011 um 17:08 Uhr

    […] Planes stellen. Bei dem Interview gab John preis, dass der talentierte Klay Hall die Regie für Planes übernimmt und er selbst als ausführender Produzent das Projekt […]

  • Schreibst Du mir? Toll, ich freu mich!