Pixar Animation Studios

Stern Nummer 2.453 für John Lasseter

Mit einem strahlenden Lächeln auf dem Gesicht und im obligatorischen Hawaii-Hemd wurde Oscar®-Preisträger John Lasseter in Hollywood mit einem Stern auf dem berühmten „Hollywood Walk of Fame“ geehrt. Am Dienstag enthüllte der Erfolgsregisseur und Chief Creative Officer von Walt Disney und den Pixar Animation Studios seine Plakette auf dem Hollywood Boulevard – der 2453. Stern.

Der zweifache Oscar®gewinner John Lasseter verantwortet alle Filme und dazugehörigen Projekte bei Walt Disney und den Pixar Animation Studios, die dieses Jahr ihr 25. Firmenjubiläum feiern. Sein Regiedebüt gab Lasseter 1995 mit TOY STORY, dem ersten abendfüllenden computeranimierten Kinofilm der Filmgeschichte. Weiterhin führte er Regie bei Das große Krabbeln und Toy Story 2. 2011 setzte er sich erneut hinters Lenkrad und lieferte mit Cars 2 eine außergewöhnlich rasante Fortsetzung des mit einem Golden Globe® ausgezeichneten Erfolgsfilms Cars, bei dem er ebenfalls Regie führte.

Die Macher von Findet Nemo, Ratatouille und Wall-e setzten sich erneut hinters Lenkrad und überzeugen mit einer außergewöhnlich rasanten Fortsetzung des mit einem Golden Globe® ausgezeichneten Erfolgsfilms “Cars” (2006). Dafür sorgt auch die hochCARätige Synchronsprecherbesetzung. Mit von der Partie: der zweifache Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel als deutsches Rennauto Sebastian Schnell, der deutsche Hollywoodstar Thomas Kretschmann als Bösewicht Professor Z, der Erfolgs-Comedian Rick Kavanian als temperamentvoller Fiat Luigi und die beliebte Schauspielerin Bettina Zimmermann als Lightning McQueens Flamme Sally. Mit der Musik von Superstar Robbie Williams sichert sich der mitreißende Soundtrack ebenfalls die Poleposition!

Außerdem fungierte John Lasseter als ausführender Produzent von Die Monster AG, Findet Nemo, Die Unglaublichen, Ratatouille, Wall-e und Disney/Pixars gefeiertem Kinohit OBEN, der das Filmfestival von Cannes 2009 eröffnen durfte und zwei Oscars® gewann (als bester Zeichentrickfilm und für die beste Filmmusik).
Darüber hinaus war Lasseter auch ausführender Produzent von Disneys Oscar®-nominierten Zeichentrickfilmen Küss den Frosch und Rapunzel sowie von Toy Story 3, der 2010 einen Oscar® als bester Animationsfilm und für den besten Filmsong gewann.

Unter Lasseters Leitung wurden Pixars Spiel- und Kurzfilme mit Kritikerlob und Ehrungen aus der Filmindustrie vielfach geehrt. Lasseter selbst erhielt 1995 einen Special-Achievement-Oscar® für seine inspirierende Leitung des Toy-Story-Teams. Außerdem war sein Drehbuch zu Toy Story das erste Skript eines Trickfilms überhaupt, das in der Kategorie „Bestes Originaldrehbuch“ für einen Oscar® nominiert wurde.

[Bildquelle: © Alex J. Berliner, Disney/Pixar, alle Rechte vorbehalten.]

vorheriger beitrag nächster Beitrag

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare

Schreibst Du mir? Toll, ich freu mich!