Merida: Ein Blick hinter die Kulissen

brave_the_prize_storyboard_cutdown_06

Das Onlineportal der TIME hat einen exklusiven Blick hinter die Kulissen zu Pixars 13. Kinofilm Merida werfen dürfen. Das zur Verfügung gestellte Bildmaterial zeigt verschiedene Arbeitsbereiche der Animationsschmiede. Den dazugehörigen Artikel kann man zwar nur mit einem Abonnement der TIME lesen, allerdings sagen Bilder ja bekanntlich mehr als tausend Worte.

brave_merida_scotland

Obwohl die offiziellen Arbeiten am Film 2008 begannen, waren Regisseur Mark Andrews, Brenda Chapman und  Co-Regisseur Steve Purcell bereits zwei Jahre zuvor auf Forschungsreise in Schottland. Hier sehen wir sie beim Entspannen auf einem grasbewachsenen Hügel.

brave_merida_swordfight

Regisseur Mark Andrews, weiht auf dem Firmengelände in Emeryville zwei Pixarians in die Kunst des Schwertkampfes ein. Andrews war der inoffizieller Berater für Chapman, von ihr stammte ursprünglich die Idee zu BRAVE. Nach Meinungsverschiedenheiten übernahm Andrews die komplette Regieleitung.

brave_merida_director

Produktions-Designer Steve Pilcher und Regisseur Mark Andrews während einer Besprechung. Für Merida hat Pixar seine Rendersoftware und die damit verbundenen Haaranimationen der Protagonistin komplett umgeschrieben.

brave_merida_atrium

Das kreative Genie der Pixar Animation Studios, John Lasseter (CCO) im Gespräch mit Merida Produzentin Katherine Sarafian und Regisseur Mark Andrews im Atrium.

brave_merida_bow

Produzentin Katherine Sarafian bei einer Bogenschießbung im Golden Gate Park in San Francisco (November 2006). Pixars Produktionszyklen dauern in der Regel länger als die von Live-Aktion-Filmen (etwa vier Jahre im Durchschnitt). Hin und wieder werden Veröffentlichungstermine aus Liebe zum Detail verschoben bzw. nach hinten datiert.

brave_merida_kilt_friday

Merida Animatoren (von links nach rechts) Travis Hathaway, Ken Kim, Daniel Campbell, Terry Song und Carlo Vogele tragen Kilts als Teil einer wöchentlichen Freitags-Zeremonie.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top